Magazin

7 kreative Nudelrezepte für Feinschmecker

7 kreative Nudelrezepte für Feinschmecker
Nudelgericht - Foto © Katrin Gilger / flickr.com

Es gibt Menschen, die bekommen von Nudeln nicht genug. Italiener würden an dieser Stelle sagen, dass Nudeln nicht mit Pasta zu verwechseln sind. Pasta ist schließlich die Oberkategorie aller Teigwaren aus Hartweizengrieß. Nudeln sind streng genommen nur eine von vielen Formen, die Pasta annehmen kann.

Nichtsdestotrotz geht es in diesem Artikel um Nudelrezepte mit Pasta in verschiedenen Formen und Größen. Sie setzen sich mit der ungewöhnlichen Kombination von Zutaten von klassischen Rezepten ab.

1. Hackfleisch-Nudelrolle mit Käse

Im Blog von la.va sind wir auf ein interessantes Rezept gestoßen, welches Nudeln mit Hackfleisch und Käse kombiniert. Laut dem Artikel eignet sich dieses Rezept für den Sommer und schöne Grillabende. Die Kombination aus Hackfleisch, Käse und Nudeln sollte bei den meisten Menschen gut ankommen, da es sich um Zutaten handelt, die größtenteils bekannt sind und vielen Menschen schmecken.

Bei der Käsewahl haben Köche freie Hand: Ob Gouda, Emmentaler, Bergkäse oder italienische Sorten wie Mozzarella - das Rezept lässt sich nach Belieben anpassen.

Auf der Zutatenliste ist Folgendes zu finden: Hackfleisch, Bacon, Makkaroni sowie Käse bilden die Basis. Die Mixtur wird mit Pfeffer, Salz und Eiern ergänzt. Wer möchte, kann zudem eine Glasur aus einer Barbecuesoße sowie Ahornsirup zubereiten.

2. Rucola-Bacon-Salat mit Nudelauflauf

Salat und Nudelauflauf? Eine auf den ersten Blick merkwürdig klingende Kombination, die aber äußerst lecker schmeckt. Das Rezept gibt es auf eatbakelove.de und wurde von der Köchin im Internet gefunden.

Für die Nudeln hat man sich für Maccaroni entschieden, weil sie Soße gut aufnehmen können. Ebenfalls zum Auflauf gehören Hackfleisch, Tomatenmarkt, Gemüsebrühe, Zwiebeln, Zucchini, Karotten sowie Speck. Bei der Käsewahl kann man sich wieder austoben und das wählen, was einem selbst gut schmeckt. Mozzarella sollte bei einem Auflauf definitiv nicht fehlen, da der Käse wunderbar schmilzt und sich in der gesamten Form ausbreitet. Zusammen mit einem härteren Käse (Gouda zum Beispiel) entsteht eine schmackhafte Mischung.

3. Kürbis-Lasagne mit knuspriger Kruste

Im Herbst beginnt die Kürbissaison. Diese leckere Zutat sollte in dieser Saison regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Passt der Kürbis aber zu Pasta? Das ist tatsächlich möglich: Laut diesem Rezept kann man Kürbisse in eine Lasagne integrieren.

Die Lasagne besteht aus Lasagneblättern, Schalotten, einem Kürbis, Mehl, Butter, Quark und Toastbrot. Zum Würzen verwendet man Chili sowie Salz und Pfeffer. Als Topping darf ein herzhafter Käse nicht fehlen. Büffelmozzarella (Mozzarella di bufala) passt besonders gut zum Kürbis, da sein Geschmack intensiver und cremiger ist als der des klassischen Mozzarella-Produktes.

4. Torte aus Spaghetti

Spaghetti - die wohl beliebteste Pasta in Deutschland. Eigentlich werden sie mit Soßen serviert. Ein Rezept im Internet zeigt jedoch, dass sie sich auch zu einer Torte verarbeiten lassen.

Die Nudeln bilden in dem Rezept praktisch den Boden der Torte. Im Rezept ist von von klassischer Spaghetti die Rede. Aufgrund ihrer fehlenden Festigkeit würden wir an dieser Stelle eher Vollkornspaghetti empfehlen. Die Torte wird mit Champignons, Zwiebeln, Paprika, Eiern, Parmesan, Butter, Milch sowie Salz, Pfeffer, Muskat und Oregano gefüllt. Anschließend geht die Mixtur für einige Minuten in den Backofen.

5. Hörnchennudel mit Lachs und Thai-Pesto

Die Autorin von katha-kocht.de zeigt, wie kreativ das menschliche Gehirn sein kann, wenn man die vorhandenen Produkte im Kühlschrank zu einer Mahlzeit verarbeiten will.

Die Mahlzeit besteht aus kleinen Hörnchennudeln, wobei man sie mit Sicherheit auch mit Maccaroni ersetzen kann. Hinzu kommen Cashewkerne, Lachsfilets sowie Salz und Erdnussöl. Das Pesto könnte man theoretisch kaufen, wahre Köche bereiten es aber selbst zu. Die Pesto-Soße unterscheidet sich von klassischen Rezepten, da sie durch die Zugabe von Chili etwas schärfer ist.

6. Pasta e fagioli Mal anders

Pasta e fagioli wird getreu italienischer Rezepte, welche hierzulande eher unbekannt sind, sehr flüssig zubereitet. Diese Speise ähnelt eher eine Suppe. Claudio von AnonymeKöche hat das Rezept verändert, sodass es klassischer Pasta gleicht. Er hat sowohl die Bohnen als auch Pasta so zubereitet, dass sie eine breiige Konsistenz haben.

Für das Rezept benötigen Köche Rigatoni oder andere Nudeln mit einem Loch oder in Muschelform. Die Bohnen werden mit zerdrückten Kartoffeln, Knoblauch und Salbei zu einer Sugo-Soße zubereitet.

7. Yakisoba-Pan

Yakisoba-Pan ist ein japanisches Rezept für gebratene Nudeln, die in einem Brot serviert werden. Die Idee scheint von amerikanischen Hot-Dogs inspiriert zu sein. In Japan kommt das Rezept gut an. So gut sogar, dass die Brote in Schulen verkauft werden.

Zur Zubereitung benötigt man eine Portion Yakisoba. Diese Nudelsorte gibt es in asiatischen Läden. Weiterhin wird ein Hot-Dog-Brötchen benötigt, um es mit den Nudeln zu füllen. Damit das Rezept nicht zu trocken schmeckt, vermischt man die Nudeln mit einer Yakisoba-Soße (oder alternativ Worcestershire-Soße), (japanische) Mayonnaise, Salz und Pfeffer, Knoblauch, Zwiebeln sowie Ingwer, Frühlingszwiebeln und Seetangflocken.

12.10.2015

Kommentare zu »7 kreative Nudelrezepte für Feinschmecker«

Kommentar zu »7 kreative Nudelrezepte für Feinschmecker« schreiben:


captcha
Rezept der Woche
Anzeige
Nudelsalat auf Facebook802
bekannt aus: Computer Bild NRZ
Anzeige